Aufklärung

Der Klapperstorch

Früher klärte man kleine Kinder mit der Geschichte des Klapperstorches auf. Auch die "Bienen und Blumen" oder in England die "Birds and Bees" sind bekannt.

Ein sehr unhöflicher Hinweis auf die Herkunft eines Kindes war der Ausdruck "Dich hat der Esel im Galopp verloren". In weiteren Kulturkreisen haben die Eltern ihre Kinder auf dem Kohlfeld gepflückt.

Kinder im Kohlfeld

Mythen zum Thema "Kinder zeugen und gebären" gibt es zahlreich. Es liegen für diese Erzählungen keine schriftlichen Grundlagen vor. Sie wurden von einem zum anderen weitererzählt.

Mythen beinhalten, was Erwachsene für Kinder als wichtig erachten: Liebe, Zeugung und Geburt sind ein besonderes, schönes und geheimnisvolles Ereignis.

Der Esel im Galopp

Im Rückblick urteilen heute Erwachsene unterschiedlich über diese Form der "Aufklärung". Im Vorschulalter empfanden Kinder diese Geschichten oft als positiv. Sie übernahmen gerne die Hauptrolle in einem wundersamen, eigenen Märchen. Ältere Kinder fühlten sich dagegen nicht ernst genommen und belogen. Sie litten unter ihrer Unkenntnis des eigenen Körpers und des anderen Geschlechts.


Aufklärungsgeschichten Wie wurdest du aufgeklärt?

  • Bärbel N., Jahrgang 1956
  • Peter P., Jahrgang 1971
  • Beata K., Jahrgang 1971
  • Waltraut S., Jahrgang 1931
  • Barbara S., Jahrgang 1936
  • Barbara M., Jahrgang 1943
  • Siegrid B., Jahrgang 1936
  • Luba G., Jahrgang 1981