Frau und Mann

Die Natur ist vielfältig

Und bei aller vermeintlichen Eindeutigkeit: Für Mediziner und Naturwissenschaftler ist es nicht überraschend, dass alle Geschlechtsmerkmale in jeglicher Kombination auftreten können.

Überrascht es dich? Warum?



Der kleine Unterschied

Männer und Frauen unterscheiden sich in vielen Dingen. „Und das ist auch gut so.“ Körperlich erkennt man die Unterschiede an den verschiedenen Geschlechtsmerkmalen. Dabei wird in die primären, sekundären und tertiären Geschlechtsmerkmale aufgeteilt.

Primäre Geschlechtsmerkmale gibt es schon mit der Geburt

Beim Mann wird das Geschlecht durch das X und das Y-Chromosom bestimmt. Bereits bei der Geburt sind Penis, Scrotum mit Hoden und Nebenhoden, Prostata und Samenleiter angelegt. Das Geschlecht der Frau wird durch zwei X-Chromosomen (XX) bestimmt. Es finden sich bei einem Baby die Eierstöcke, die Eileiter, die Gebärmutter, die Scheide und die Milchdrüsen.

Sekundäre Geschlechtsmerkmale kommen erst mit der Pubertät

Die Sexualhormone bringen ab dem 8. Lebensjahr die sekundären Geschlechtsmerkmale hervor.
Durchlebst du das gerade oder erinnerst du dich? Es ist eine spannende Zeit! Beim Jungen wächst die Körperbehaarung im Gesicht, an Brust, Bauch, Rücken und Achseln. Der Kehlkopf (Adamsapfel) tritt hervor und der Stimmbruch setzt ein. Breite Schultern, schmale Hüften und eine Zunahme an Muskulatur prägen die Statur.

Beim Mädchen beginnt das Wachstum der Brüste und der Scham- und Achselbehaarung. Das Becken wird breiter bei schmaler Taille und schmalen Schultern. Der Beginn der Menstruation kennzeichnet die Phase der weiblichen Fruchtbarkeit.

Tertiäre Geschlechtsmerkmale zeigen sich in deinem Verhalten

Hierunter fallen psychische, soziokulturelle und verhaltenstypische Merkmale. Das Rollenverhalten von Mann und Frau unterscheidet sich. Verschiedene Kulturkreise und gesellschaftlicher Wandel prägen und verändern diese Rollenbilder.

Die Individualität jedes einzelnen Menschen beeinflusst diese Prägung noch zusätzlich. So sind diese tertiären Merkmale nicht immer eindeutig einem Geschlecht zuzuordnen. Kleidung, Berufswahl, Familienrolle und Verhaltensmuster lassen jedoch weibliche oder männliche Tendenzen erkennen.

Was ist an dir typisch männlich oder typisch weiblich?

Trans-Begriffe erklärt www.gendertreff.de hilft mit den Begrifflichkeiten